Start News Über uns Kontakt Impressum AGB
Telefonnummer 02554-8987

Neuigkeiten

Neue Geschäftszeiten

Wir haben aufgrund der derzeitigen durch das Corona-Virus verursachten Situation unsere Geschäftszeiten eingeschränkt.
Sie erreichen uns Montags - Freitags von 10:00-13:00 Uhr und 13:30 -15:00 Uhr.

Informationen zur Corona-Krise

Island

Ab dem 31. Juli 2020 12:00 Uhr gelten verschärfte Regeln bezüglich des Corona-Schutzes.

Einreisende werden bei der Einreise einem Test unterzogen und Reisende die länger als 10 Tage im Land bleiben müssen sich nach 4 bis 6 Tagen erneut einem Test auf Covid19 unterziehen.
Ausgenommen von der Testpflichts sind derzeit  Reisende die sich mindestens 14 Tage vor der Einreise ununterbrochen in den nachfolgenden Ländern aufgehalten haben:
Deutschland, Dänemark, Norwegen, Finnland, Grönland & Färöer-Inseln.

Reisende aus allen anderen Ländern müssen bei der Einreise wahlweise einen Test auf Covid19 durchführen lassen oder 14 Tage in Quarantäne.
Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder die 2005 oder später geboren wurden.
Der Test kostet 9.000,- ISK pro Person wenn er vorab bei der Registrierung bezahlt wird und 11.000,- ISK wenn er bei der Einreise bezahlt wird.

Vor der Einreise nach Island muss ein Registrierungsblatt online ausgefüllt werden.
Das Formular darf frühenstens 72 Stunden vor der Einreise ausgefüllt werden.
Die Registrierungspflicht gilt auch für Einreisende aus den von der Testplicht ausgenommenen Ländern.

Sie dürfen nachdem der Test bei Ihnen gemacht wurde den Flughafen verlassen und zur ersten Unterkunft/ Anlaufstelle fahren. Bis Sie das Testergebnis erhalten haben, welches spätestens nach 24 Stunden feststehen wird, in der Regel aber nach wenigen Stunden, sollen Sie Abstand zu anderen Personen halten und sich so verhalten, dass eine eventuelle Ansteckung von Dritten vermieden wird.

Sollte der Test positiv ausfallen, werden Sie umgehend kontaktiert und weitergehende Tests angeordnet. Sollten auch diese als Ergebnis zeigen, dass Sie an Covid19 erkrankt sind, müssen Sie sich sofort für 2 Wochen in Isolation begeben.
Sollten Sie keine für eine Isolation geeignete Unterkunft haben, Ferienhäuser sind z.B. geeignet, werden Sie vom isländischem Staat in einer geeigneten Unterkunft untergebracht.
Der isländische Staat übernimmt die Mehrkosten für die Unterkunft und die Behandlungskosten.
Das isländische Rote Kreuz bietet einen Lieferservice für Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs, die online bei verschiedenen Supermärkten bestellt werden können.
Sollte sich herausstellen, dass Sie in engem Kontakt mit einen infizierten gewesen sind, z.B. weil im Flugzeug jemand der direkt neben Ihnen gesessen hat infiziert war, werden Sie von einem speziellen Team kontaktiert und eventuell zur Quarantäne aufgefordert, bis ein erneutes Testergebnis feststeht.


Alle Einreisenden werden aufgefordert sich die isländische Tracking-App auf ihrerm Mobiltelefon zu installieren (https://www.covid.is/app/en).

Es gelten ab dem 31. Juli nachfolgende Bestimmungen in Island:

Es dürfen sich maximal 100 Personen (ausgenommen sind Kinder die nach 2005 geboren wurden) an einem Ort oder in eim Raum /Geschäft gleichzeitig aufhalten.
Es gilt eine Abstandspflicht von 2m.

Überall wo die 2m Abstandsregel nicht eingehalten werden kann, z.B. in öffentlichen Verkehrsmittel, Flugzeugen und an Bord von Fähren, gilt Maskenpflicht.

Die Campingplätze sind geöffnet, allerdings begrenzt auf 100 Personen pro Platz oder abgetrennten Bereich.
Auch Hotels oder Gästehäuser dürfen Gäste beherbergen.
Ferienhäuser können ohne Einschränkungen von einer Mietpartei genutzt werden.

Beachten Sie bitte, dass an Bord der Flugzeuge der Airlines die nach Island fliegen Maskenpflicht gilt, ebenso in den Flughäfen.

Supermärkte, Museen und Schwimmbäder haben geöffnet, müssen aber die 100 Personenregel und die 2m Abstandspflicht einhalten.

 

Sollten Sie sich während ihres Aufenthaltes auf Island krank fühlen und Symptome wie Fieber, Hustenreiz und Atembeschwerden haben, rufen Sie bitte sofort die Telefonnummer 1700 an wenn Sie von einem isländischen Telefon aus telefonieren oder die Telefonnummer +354 544 4113, wenn Sie von einem ausländischen Telefon aus anrufen.
Unter diesen Telefonnummern werden Sie weitere Informationen und Anleitungen erhalten.
Die Notrufnummer in Island lautet 112.
Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.covid.is/sub-categories/tourists

 

 

Flugverbindungen
Die Icelandair fliegt derzeit von Hamburg, Berlin-Tegel*, Düsseldorf, Frankfurt, München und Zürich, sowie weiteren europäischen Städten.

Der vorläufige Flugplan bis zum 27. September lautet:

Berlin-Tegel:
FI528/FI529
03. August  - 16. August: Dienstag, Freitag & Sonntag

17. August - 27. September: Dienstag, Freitag, Samstag & Sonntag

 

Hamburg
FI510/FI511
03. August - 27. September: Dienstag & Sonntag

 

Düsseldorf
FI578/FI579
03. August - 23. August: Mittwoch & Samstag

 

Frankfurt:
FI520/FI521
03. August  - 09. August: Montag, Dienstag, Donnerstag, Samstag & Sonntag

10. August - 23. August: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag & Sonntag

24. August - 27. September: täglich
 

München:
FI532/FI533
03. August - 27. September: Dienstag, Mittwoch, Freitag & Sonntag


Zürich:
FI568/FI569
03. August - 27. September: Dienstag, Samstag & Sonntag

 

Amsterdam:
FI500/FI501

03. August - 16. August: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Samstag & Sonntag

17. August - 27. September: täglich

 

* Sollte Tegel in dem Zeitraum geschlossen werden, führt die Icelandair die Flüge ab Schönefeld durch.

Die Lufthansa-Gruppe wird ihren Flugplan für Verbindungen ab dem 01. Juli im Laufe des Juni veröffentlichen. Alle Flüge nach/von Island der Lufthansagruppe im Juni sind abgesagt worden.


 

 

Bislang haben 7 Flugesellschaften angekündigt diesen Sommer Keflavík anzufliegen:
  • Atlantic Airways wird 3x wöchentlich Flüge zwischen Vágar und Keflavík durchführen
  • Czech Airlines wird ab dem 17. Juni 2x wöchentlich Flüge ab Prag anbieten, bei ausreichender Nachfrage wird die Frequenz auf 4x wöchentlich erhöht.
  • SAS wird ab dem 15. Juni 4x wöchentlich Flüge ab Kopenhagen durchführen
  • Transavia wird ab dem 19. Juni 3x wöchentlich Flüge ab Amsterdam durchführen
  • Wizzair führt Flüge u.a. ab Wien bereits wieder durch. Ab Anfang August bietet die Wizzair Flüge von Dortmund nach Keflavík an.
  • Lufthansa wird Flüge ab Juli von Frankfurt und München durchführen.

    Quelle: Isavia
     

Färöer-Inseln

Ab dem 15. Juni 2020 ist Einreise für Reisende aus Deutschland, Dänemark, Grönland, Island und Norwegen ohne Quarantäne erlaubt und es gibt auch keine vorgeschriebene Anzahl an Mindestübernachtungen.
Bei der Einreise soll ein maximal 5 Tage alter negativer Covid10-Test vorgelegt werden.
Für Reisende aus den anderen Ländern gelten bis auf weiteres Einreisebeschränkungen.

Die Fluglinie Atlantic Airways nimmt ihren Flugbetrieb zwischen Kopenhagen und Vágar sowie zwischen Island und Vágar wieder auf.

Aktuelle Informationen erhalten Sie unter: www.visitfaroeislands.com


Norwegen

Ab dem 15. Juli dürfen Reisende aus den meisten europäischen Staaten wieder ohne Quarantänepflicht nach Norwegen einreisen.
Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie unter https://www.visitnorway.de/reiseplanung/coronavirus-und-reisen-nach-norwegen/

Wenn Sie Symptome wie Fieber, Halsschmerzen, Brustschmerzen und Atembeschwerden haben, informieren Sie die Betreiber Ihrer Unterkunft  oder rufen Sie den norwegischen 24-Stunden-Gesundheitsdienst unter der Telefonnummer +47 116 117 an, dort bekommen Sie Anweisungen und Unterstützung.

 

 

Schweden

Die schwedische Regierung erlaubt ab dem 13. Juni wieder die Einreise von EU-Bürgern sowie aus der Schweiz.
Nachfolgende Regelungen gelten derzeit in Schweden:

 

  • Restaurants, Bars und Cafés dürfen weiterhin betrieben werden, wenn die neuen Bestimmungen eingehalten werden (Desinfektionsmittel, Bedienung am Platz, angepasste Sitzplätze, Take-away usw.).
  • Viele Geschäfte sind geöffnet, haben jedoch möglicherweise nur eingeschränkte Öffnungszeiten.
  • Die meisten Museen und Theater sind geschlossen, aber Open-Air-Alternativen sind möglicherweise geöffnet (Öffnungszeiten vor jedem Besuch prüfen).
  • Öffentliche Verkehrsmittel sind in Betrieb, können jedoch eingeschränkt verkehren.
  • Das Tragen von Gesichtsmasken in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht vorgeschrieben.
  • Großveranstaltungen sind eingestellt. Unter Einhaltung der Abstandsregel dürfen sich Gruppen von maximal 50 Menschen sammeln.
  • Nationalparks sind geöffnet. Weitere Informationen gibt es auf der Website der schwedischen Nationalparks.

Sollten Sie während Ihres Schwedenaufenthaltes Symptome verspüren oder in engem Kontak mit einen Infiziertem gewesen sein, rufen Sie bitte die sofort die Telefonnummer 1177 an.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.folkhalsomyndigheten.se/the-public-health-agency-of-sweden/communicable-disease-control/covid-19/

 

 

Finnland

Touristen aus Ländern, in denen der Grenzwert von 8 Neuerkrankungen pro 100.000 Menschen in den letzten 14 Tagen nicht überschritten wurde, dürfen wieder nach Finnland einreisen.
Aktuell gilt dies für Gäste aus:

Deutschland, Dänemark, Estland, Griechenland, Island, Italien, Irland, Lettland, Lichtenstein, Litauen, Malta, Norwegen, San Marino, Slowakei, Ungarn,  Zypern und dem Vatikan.

Dienstreisen und andere notwendige Reisen sind für Gäste aus anderen EU Staaten und dem UK möglich; eine 14tägige Selbst-Quarantäne wird dringend empfohlen.

Die Einreisebeschränkungen sind ebenfalls aufgehoben für Gäste aus China, Georgien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay.

 

Stand 06.08.2020 sind die Einreisebeschränkungen wieder bzw. weiterhin in Kraft für Gäste aus:
Österreich, der Schweiz, Slowenien, Andorra, Niederlande, Belgien, Australien & Algerien bis auf Weiteres wieder in Kraft.


Die Situation wird regelmäßig überprüft und aktualisiert. Sollte sich die Situation in einem der genannten Länder verschlechtern sind kurzfristige Änderungen möglich.  
Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.visitfinland.com/de/artikel/informationen-fuer-reisende-nach-finnland-waehrend-der-corona-pandemie/

 

 

 

Grönland

Die grönländische Regierung hat einen Mehrstufenplan zur Öffnung des Landes beschlossen.
 

Phase 1 tritt am 15. Juni in Kraft

Touristen die einen Ausweis besitzen der in den nachfolgenden Staaten ausgestellt wurde oder eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für eines dieser Länder besitzen, dürfen ab dem 15. Juni 2020 nach Grönland einreisen: Deutschland, Norwegen, Dänemark & Island.
Die Zahl der Einreisenden ist in Phase 1 auf 600 Personen wöchentlich begrenzt.
Die Flugtickets werden nach dem Prinzip First come-first served vergeben.
Phase ist nur dann in Kraft wenn der Reproduktionsfaktor in Dänemark unter 1 liegt und nicht mehr als 5% der dänischen Bevölkerung infiziert sind.

Vor der Einreise müssen das Sumut-Formular vorab per Email übermitteln und einen zum Zeitpunkt der Einreise maximal 5 Tage alten negativen Covid19-Test vorlegen.
Direkt nach der Einreise müssen sich einreisende Touristen in Selbstisolation begeben und nach 5 Tagen einen weiteren Test in einem lokalen Gesundheitszentrum durchführen lassen. Wenn dieser Test negativ ausfällt, kann die Selbstisolation sofort beendet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

https://nun.gl/Emner/English/Travel_to_Greenland?sc_lang=da


Stand: 30.07.2020, Alle Informationen ohne Gewähr auf Aktualität und Vollständigkeit